Automatische Dosierung von Spurenelementen.

Die automatische Dosierung mithilfe von programmierbaren Schlauchpumpen erfreut sich steigender Beliebtheit. Der Aquarianer muss sich nun keine Gedanken machen, die tägliche Dosierung von Spurenelementen in seinen Tagesablauf einzupassen, dies übernimmt jetzt ein Dosierautomat. Bei der Dosierung von Spurenelementen manuell oder mithilfe von Automaten kommt es dabei in beiden Fällen darauf an, die richtige Menge eines Spurenelementes zu dosieren.

Ein zu geringes Volumen ist genauso schädlich wie ein zu hohes Volumen.

Da der Bedarf der einzelnen Spurenelemente sich stark unterscheidet, haben unsere Lösungen unterschiedliche Konzentrationen. Wir haben dabei die Konzentration der einzelnen Elementlösungen so eingestellt, dass der Aquarianer immer das gleiche Volumen dosieren muss. Das Volumen der zu dosierenden Spurenelementlösung richtet sich nur nach der Größe des Aquariums.

Spurenelemente dürfen nicht im Aquarium angereichert werden.

Viele Spurenelemente wirken in höheren Konzentrationen toxisch.

Sie gleichen immer nur den täglichen Verbrauch aus!

In nachfolgender Tabelle habe ich einmal die Spurenelementkonzentration der einzelnen Spurenelementlösungen dargestellt. Und vergleiche den Spurenelementeintrag mit einem Wasserwechsel mit natürlichem Meerwasser (nat. sw.). Der Wasserwechsel ist bislang die allgemein übliche Pflegemethode beim Betrieb eines Meerwasseraquariums.

Sie erkennen leicht, dass durch die Anwendung von Spurenelementen auf einen Wasserwechsel zum Ausgleich der verbrauchten Spurenelemente verzichtet werden kann.

Bitte beachten Sie, dass die einzelnen Lösungen nicht miteinander gemischt werden dürfen.

Halten Sie sich an unsere erprobte Dosieranleitung. 

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos